theBastianonline

6Okt/083

Kennenlernen der Kollegen

Heute war eine Kennenlernveranstaltung anberaumt.

Die Kreissparkasse Aschersleben-Staßfurt und die Sparkasse Elbe-Saale werden fusionieren. Und damit sich die Kollegen mal so richtig kennenlernen, gabs heute diese Veranstaltung.

Naja, ob ein Montag dafür der ideale Tag war, darüber kann man sich streiten. Auf jeden Fall lichteten sich die Reihen nach dem offiziellen Teil sehr schnell.

Ich konnte mein neues Büro in Augenschein nehmen. Oder sagen wir, das, was mal mein Büro werden soll. Aber es sind ja noch ein paar Tage Zeit bis zum Umzug nach Staßfurt. Da bin ich noch optimistisch.

Ansonsten habe ich endlich mal die Susi offiziell kennengelernt und auch gleich mit nach Hause genommen. ;-)

5Sep/080

Vorschau aufs Wochenende

Schon wieder Freitag und vor mir liegt ein Wochenende, das voller Termine ist.

Samstag:

  • Wandern mit Susi vom Sternhaus nach Friedrichsbrunn und zurück
  • Abends dann Lichterfest in Aschersleben

Sonntag:

  • Formel 1 und Grillen bei M.
  • Vorbereitung Junggesellenabschied bei Franzi und Marc
  • Chillen

Mal sehen, wie ich am Montag auf Arbeit aussehen werde. ;-)

3Sep/080

Stadtfest Hettstedt offiziell abgesagt

Am kommenden Samstag sollte das Stadtfest in Hettstedt stattfinden. Und in Aschersleben das Lichterfest. Schon wir hatten da Probleme uns zu entscheiden, wo wir hingehen würden.

Und das sind nur die Events, von denen ich weiß. Klar, dass sich da auch die Händler überlegen, wo es am lukrativsten werden wird. Und da hat Hettstedt wohl ganz schlecht abgeschnitten.

Darum wurde das Stadtfest offiziell abgesagt. Na gut, das macht uns die Entscheidung leichter.

30Aug/080

Allein

Ich bin seit 5:15 Uhr offen und habe Susi gerade nach Aschersleben zum Bus gefahren. Sie verbringt das Wochenende in Hamburg. Betriebsfahrt.

Jetzt ist es 6:30 Uhr, ich sitze in meinem Relaxsessel und genieße eine Tasse leckeren Senso Kaffee. Mein Plan für heute ist auch schon klar. Frühstück bei Christoph und Jenny und dann mit Ayla loswandern.

Von Mansfeld über Grillenberg nach Wippra. Wie es war, lest ihr heute abend.

25Jun/080

Offizieller Fusionsstart

Heute war auf Arbeit der Kickoff für unser Fusionsprojekt. Der Fusion der Sparkassen Elbe-Saale und Aschersleben-Staßfurt zur neuen Salzlandsparkasse.

Okay, der Name steht noch nicht fest, der neue Hauptsitz auch nicht, aber wir fangen einfach schon mal an. ;-)

Das verspricht ein spannendes und arbeitsreiches Jahr zu werden. Aber wie das geht, weiß ich ja noch. Die letzte Fusion, an der ich teilnehmen durfte, liegt ja gerademal drei Jahre zurück.

6Jun/082

Abriss von Erinnerungen

Vor vielen vielen Jahren ...

Immer wenn ich bei meiner Oma war, hat sie mich mit ins Stadtbad zum Rentnerschwimmen genommen. Es war zwar früh um sechs aber ich war viel zu aufgeregt, um müde zu sein.

Außer ein paar Rentners war niemand da und ich konnte machen, was ich wollte. Schwimmen, Tauchen usw. Sogar Springen von der Galerie in den tiefen Teil des Beckens, genau, wie mein Vater es früher auch gemacht hatte. ;-)

Und jetzt soll dieser Hort meiner Erinnerungen endgültig abgerissen werden, steht zumindest beim 'eineblick'.

Schade aber nicht nur um meine Erinnerungen sondern auch um ein Stück Aschersleben.

21Jan/080

Selbstkritik

Ok, ich gebs zu. Das versprochene Review zum Windows Live Writer steht noch aus. Und auch in meiner Reihe über Aschersleben könnte es mal wieder einen Beitrag geben. Aber ich schaff's momentan einfach nicht. Sorry.

13Dez/070

Altes Graues Aschersleben

Ich denke an eine kleine Stadt,

Wo in Giebelhäusern wohnen

Bürger, die behäbig gehn und satt

Zum Stammtisch ins "Hotel Drei Kronen".

9Dez/072

Griechisch Essen leicht gemacht

Man nehme einen Samstagabend, 9 Personen, 5 Restaurants und wenig freie Plätze. Fertig ist das totale Chaos.

Wir hatten für gestern Abend ein gemeinsames Essen bei unserem Stammgriechen Vassili geplant. Franzi, Marc und Tochter, Jenny und Christoph, Jule und Steffen und Susi und ich.

 

  • Freitag Anruf bei Vassili wg. der Tischreservierung. Alles voll, keine Chance.
  • Alternativen waren Ratskeller, Chinese, Grieche in Eisleben oder Aschersleben.
  • Mit allen absprechen, wer wohin will. Dann waren Ratskeller und Chinese aus dem Rennen.
  • Samstag dann zweiter Anruf bei Vassili, nur sechs Plätze. Zuwenig, schade.
  • Anruf beim Griechen in Aschersleben. Tisch frei, also erst mal reserviert.
  • Anruf beim zweiten Griechen in Aschersleben. Alles voll, keine Chance.
  • Anruf beim Griechen in Eisleben. Alles voll, keine Chance.
  • Dritter Anruf bei Vassili. Irgendwelche Gäste waren schon weg, also Plätze für uns frei.
  • Zweiter Anruf beim Griechen in Aschersleben. Reservierung storniert.
  • Alle anderen angerufen, dass wir uns doch bei Vassili treffen.

 

Danach hatten wir uns einen Ouzo verdient. Und bei dem einen blieb es dann nicht. ;-) Griechisch ist doch immer wieder lecker.

9Dez/072

Aschersleben – gestern und heute

Aschersleben ist nicht nur meine Geburtsstadt sondern ich bezeichne sie auch als meine Heimat. Das ist zwar so nicht ganz richtig, da ich dort eigentlich nie gelebt habe sondern lediglich zu Besuch war aber irgendwie stellt die Stadt für mich etwas Besonderes dar.

Darum will ich mit diesem Beitrag eine kleine Serie über Aschersleben beginnen.

Ich will dabei versuchen, die Informationen, die mir zur Verfügung stehen, zusammenzufassen und für andere Interessierte zugänglich zu machen.